Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) ist ein Förderinstrument der Europäischen Kommission für alle Regionen Europas, der darauf ausgerichtet ist, Entwicklungsunterschiede auszugleichen.

Der EFRE adressiert die Bedürfnisse der Regionen. Diese nutzen mit den Operationellen Programmen dieses Angebot, um regionsspezifische strukturelle Schwächen zu überwinden. Im Kreis der europäischen Regionen gehört Thüringen zu den s. g. Übergangsregionen und muss daher 60% der Fondsmittel in folgende Schwerpunkte investieren: Forschung und Entwicklung, Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Verringerung der CO2-Emissionen in allen Bereichen der Wirtschaft.

Der Freistaat Thüringen erhält in der Förderperiode 2014-2020 rd. 1.165 Milliarden EURO aus dem EFRE.

 

Großprojekt Campus Inselplatz Jena

Das Gesamtvolumen des Vorhabens beträgt 188 Millionen Euro, wovon rd. 84 Mio. € aus Mitteln der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert werden.

Das Großprojekt Campus Inselplatz Jena wurde von der Europäischen Kommission als besonders innovativ eingestuft. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie überreichte die zuständige EU-Kommissarin Frau Corina Crețu die Genehmigungen des Großvorhabens an Herrn Volker Kurz, Leiter der Verwaltungs- und Bescheinigungsbehörde EFRE im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft.

 

Mehr erfahren

Unsere Vorhaben

Vorstellung geförderter EFRE-Vorhaben im Freistaat Thüringen

Interaktive Karte der Gesamtinvestitionen für Thüringen

Was passiert mit dem Geld und wer bekommt es? Auf unserer interaktiven Karte können Sie sehen, wo der EFRE schon investiert hat. Was wurde in Ihrer Gegend schon gefördert? Vergleichen Sie Ihren Landkreis und Ihre Stadt mit anderen in Thüringen. Auch die verschiedenen Schwerpunkte der Förderung können Sie wählen.

Viel Spaß beim Erkunden des EFRE in Thüringen.

Zur Karte